Freitag, 29. Januar 2016

#100happydays Episode 4 - Analog-digitale Wundertüte

Captain's Logbuch, Freitag, Sternzeit: Irgendwas am Nachmittag.

Woche #4 war ein wenig mehr actiongeladen, wenn man das denn so sagen darf. Ich habe den Businesslook mit Blazer und Absätzen gerockt und bin beim zur Bühne gehen zwecks Urkundenüberreichung nicht gestolpert. Ich habe mich vom Hund meiner Eltern vollsabbern lassen, festgestellt, dass mir nicht so schnell langweilig werden wird, mir Statementkleidung gegönnt, erfahren, dass ich kein Serienkiller bin, Algenbälle geflauscht und ingame ehrfürchtig statische Sternschnuppen angeschaut. Das Wichtigste aber ist mal wieder unsichtbar - Gesellschaft, ob direkt neben mir, im Zimmer nebenan, hinter einem Skype-Anruf-Button, beim Telegrammen und iMessagen und Facebooken. Ohne einige bestimmte Menschen würde ich aktuell sicher sehr am Rad drehen. Aber wie bereits im vorigen #100dingens-Post gesagt - diese Menschen dürfen anonym bleiben. Hach, bin ich sozial <3



22. Wooow, ich habe endlich irgendeine Form 
von Bestätigung meines Abschlusses.



23. Untot aussehendes Hundi am Pennen direkt 
neben mir. Hach, schön :')



24. Mir wird einfach nie der Lesestoff ausgehen, 
weder analog noch digital. Nie.



25. Eines der wahrsten und tollsten Shirts ever. 
(OMG, angedeutete Boobies. Heult doch!)



26. Grace Helbig ist genial-lustig-"spot on". 
Eine gute eBook-Investition.



27. Meine Marimos leben noch. 
Sie sind sehr flauschig und photosynthetisieren.



28. Der virtuelle Himmel auf Ilum ist wunderschön. Findet 
sogar mein emotional minderbemittelter Sith Juggernaut. #swtor




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen