Montag, 19. Oktober 2015

R-R-Rockstar #10: Blendi Reloaded

*hört Rockstah während sie Rockstar reviewt und findet sich unglaublich witzig*

Hallöchen!

Heute ist ein cooler Tag. Ich steh zwar nicht mit 'nem Cape auf dem Dach meiner Mum, aber ich habe die doppelte Ladung Rockstar für euch! Einmal Blendi Classic und einmal... vermutlich auch Blendi Classic. "Aber Acid, wie geht denn das?", höre ich verwunderte Stimmen aus dem Off fragen (vielleicht sollte ich auch einfach nur mal zum Ohrenarzt oder wahlweise zum Psychologen gehen, wer weiß). Das ist ganz einfach - meine verwunderten Augen erblickten im Supermarktregal eine überraschende Symbiose aus alten und neuen alten Rockstardosen, letztere angeblich mit verbesserter Geschmacksrezeptur! Die mussten mit, alle beide, damit ich auch ja vernünftig prüfen kann, ob da tatsächlich erfolgreich ein superior taste reformulated wurde. Dies ist schließlich Qualitätsjournalismus hier.
... boah, hört auf zu lachen und lest einfach weiter, ja?


Rockstar-Paarung in meinem Bett

Die neue Dose unterscheidet sich im Prinzip nur durch einen größeren Stern und den angepriesenen, tolleren Geschmack sowie eine art brushed-steel-Finish auf dem üblichen dunklen Hintergrund. Wisst ihr, was mir Freude bereitet? "Verbessertes XY" zu deklarieren ist im Prinzip das Gleiche wie zuzugeben, dass der alte Kram verdammt scheiße war und einer Generalüberholung bedurfte. Hihihi.

Zuerst kippe ich mir nun also das Original hinunter. Dank einer glücklichen Fügung bin ich eh total hundemüde und fertig aufgewacht, und so fühle ich mich nach einem halben Liter Blendibrühe höchstens minimal wacher als zuvor und zappelndes Hyperventilieren ist so gut wie ausgeschlossen. Dose Numero zwei kann also direkt folgen - der einzig Leidende wird mein Magen sein. Eine kleine Schweigeminute im Voraus vielleicht...?

* * *

Danke.

Der Geruch vom Superior-Rockstar mutet auch bei wiederholtem Nasenhopping dezent süßlicher an, aber eventuell bilde ich mir das nur ein, um zwanghaft Unterschiede zu finden. Der erste Schluck folgt sogleich und... nein, der schmeckt tatsächlich anders! (Feuerwerk; Böllergejaule)

Die Blendinote wurde ganz klar reduziert. Sie ist noch da, aber wesentlich weniger aufdringlich. Man könnte sagen, sie findet eher im Hintergrund der Party statt. Die Blendipaste hat sich ganz offenbar ein wenig in etwas Süßlichem gewälzt und sich dann dezent von der Hauptbühne geschlichen, um unauffällig weiter am Mischpult zu stehen und ab und zu gönnerhaft zu scratchen.

Ohne weiter rumzuschwadronieren: Ich mag ihn lieber. Ich hatte Angst vor entweder absolut NULL Unterschied oder aber einer akuten Verschlimmbesserung, aber mir gefällt der neue Geschmack tatsächlich besser! Der normale Rockstar wird sicherlich auch weiterhin nicht auf Platz 1 der Charts rangieren, auch nicht in der neuen Version. Aber alles ist besser als die volle Ladung Zahnpasta in die Fresse.


Aktuelle Rockstar-Charts:

01. Punched (Tropical Guava)
02. Super Sours (Blue Raspberry)
03. Freeze (Frozen Watermelon)
04. Super Sours (Lime)
05. XDurance (Blueberry Pomegranate Acai)
06. Super Sours (Green Apple)
07. Freeze (Frozen Lime)
08. Blendi pur (der Neue)
09. Blendi pur (der Alte)
10. Sparkling (Citrus Ice)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen